fbpx
Sep 18, 2019 Last Updated 11:52 AM, Jul 22, 2019

Forschungswelten 2019

Save-the-date: Forschungswelten 2019! Vom 4.-5. April 2019 findet an der Hochsc...

Lernwelten 2018

Lernwelten 2018 18. internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und ...

1-2019RSS

hpsmedia
0 eingereichte gutachten

Dr. Susanne Kaup
0 eingereichte gutachten

Auf ausdrücklichen Wunsch und mit persönlicher Unterstützung König Ludwigs I. waren im Jahr 1832 Barmherzige Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul aus Straßburg nach Bayern geholt worden, um unter der Anleitung der Oberin Schwester Ignatia Jorth3 im damaligen „Allgemeinen Krankenhaus“ in München, das seit 1826 den Status einer Universitätsklinik hatte, die professionelle Krankenpflege einzuführen und eine Ordensgemeinschaft mit diesem Apostolat zu gründen.

André Uebe
0 eingereichte gutachten

Königin Carola ist eine geborene Prinzessin von Wasa-Holstein-Gottorp und war als Gemahlin König Alberts I.(*1828–†1902) die letzte Königin von Sachsen. An der Seite des Königs widmete sich Carola dem karitativen Aufbau neuer sozialer Institutionen im Königreich Sachsen. Sie wurde am 5. August 1833 im Schloss Schönbrunn in Wien (Österreich) geboren und starb am 15. Dezember 1907 in Dresden. 1853 wurde sie mit dem Kronprinzen Albert von Sachsen verheiratet. Ihre Eltern waren Prinz Gustav von Schweden (*1799 – †1877) und Luise von Baden (*1811–†1854), spätere Prinzessin Wasa. Die Ehe von König Albert und Königin Carola blieb kinderlos.

Hubert Kolling
0 eingereichte gutachten

Zu den in der Geschichte der Pflege im „Porträt“ bisher vorgestellten pflegehistorisch interessanten Personen gehörten mit Rosa Rauner (1889–1972) eine jüdische Krankenschwester, mit Marie Friedrich- Schulz (1878–1967) eine Gewerkschaftsvertreterin, mit Maria Pinding (1832–1990) eine Medizinsoziologin, mit Ilse Lilly Meyer (1912–1995) eine Gewerbeoberlehrerin, mit Johanna Taubert (1946–2008) eine Pflegewissenschaftlerin, mit Ernst Julius Gurlt (1825–1899) ein Vertreter der „Kriegskrankenpflege im 19. Jahrhundert“, mit Sophie Henschel (1841–1915) eine Unternehmerin, Philanthropin und Mäzenin, mit Heinrich Haeser (1811–1884) ein Medizin- und Pflegehistoriker, mit Irene Hauschild (geborene Uhing) (1930–2006) eine DDR-Lehrbuchautorin, mit Mignon Langnas (geborene Rottenberg) (1903–1949) eine Krankenschwester, die sich während des Holocausts für die Pflege und Rettung von Kranken und Kindern einsetzte, mit Ilse Schulz (1924–2009) eine Krankenschwester, Pflegeexpertin und Frauenforscherin, mit Franziska Werner (181 ...

hpsmedia
0 eingereichte gutachten

Hubert Kolling
0 eingereichte gutachten

datenbankbanner 2

probezugang

Archiv - Navigation