Aus den Fachgesellschaften

logo goethe universitaet

Das Frankfurter Forum für interdisziplinäre Alternsforschung (FFIA) der Goethe-Universität Frankfurt am Main vergibt zum 1. Oktober 2016 ein Promotionsstipendium für den Zeitraum von drei Jahren.


Die Förderung erfolgt durch die „Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung“ (www.keppler-stiftung.de) und beträgt € 1.300,- pro Monat.

 

Beschreibung

Ziel des FFIA ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Dazu werden durch Dritte finanzierte Promotionsstipendien eingeworben und vergeben. Das hier ausgeschriebene Stipendium ist für ein Dissertationsprojekt vorgesehen, das der Entwicklung und Implementierung eines Verfahrens zur lebensqualitäts-orientierten Gestaltung der Betreuungsbeziehung und Bedarfsplanung von Bewohnerinnen und Bewohnern des Betreuten Wohnens/Servicewohnens dient. Die Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung stellt dafür den Kontakt zu ihren Einrichtungen und deren Bewohnerinnen und Bewohnern her. Die Betreuung erfolgt durch Prof. Dr. Frank Oswald (Interdisziplinäre Alternswissenschaft, Goethe-Universität Frankfurt) und Prof. Dr. Ines Himmelsbach (Soziale Gerontologie, Katholische Hochschule Freiburg).

 

Aufgaben der/des Stipendiaten/in:
  • Erstellung einer Dissertation zur o.g. interdisziplinären Thematik der Alternswissenschaften
  • Regelmäßiger Austausch mit anderen Doktoranden/innen des FFIA
  • Präsentation der Ergebnisse auf Konferenzen, Tagungen und Workshops

 

Voraussetzungen
  • Abgeschlossenes Studium mit sehr guter Benotung in Erziehungswissenschaften oder Sozialer Arbeit
  • Eigeninitiative und Bereitschaft zum interdisziplinären wissenschaftlichen Arbeiten
  • Sehr gute Methodenkenntnisse

 

Angebot
  • Individuelle Betreuung und Einbindung in einen Arbeitsbereich des FFIA;
  • Zuschuss für die aktive Teilnahme an wissenschaftlichen Kongressen (€ 400,-- / Jahr).

 

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen

  • Motivationsschreiben (maximal zwei Seiten)
  • Lebenslauf und eventuell eine Liste der bisherigen Veröffentlichungen
  • Nachweis bisheriger Studienabschlüsse

bis 30. August 2016 ausschließlich per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an Herrn Prof. Dr. Frank Oswald, Frankfurter Forum für interdisziplinäre Alternsforschung (FFIA), Fachbereich Erziehungswissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt am Main.Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen:

www.uni-frankfurt.de/FFIA

Zeitschrift kennen lernen

Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Wir freuen uns, wenn Sie einmal hinein schnuppern. Wir bieten Ihnen ein kostenloses Probeabonnement, ein Heft zum Download - oder unsern 24-Stunden Zugang ohne Abo-Streß.

Hier können Sie uns unverbindlich testen: