fbpx
Jun 01, 2020 Last Updated 11:41 AM, May 20, 2020

Who was who in nursing history: STOLBERG-WERNIGERODE, Graf Eberhard zu
STOLBERG-WERNIGERODE, Graf Eberhard zu
Artikel von: H.-P. Wolff
Erschienen in Band 3, Seite(n) 276.
 

Biographie

Stolberg ist eines der ältesten deutschen Gra-fenhäuser, das seit dem 11. Jahrhundert urkund-lich erwähnt wird. Graf Eberhard zu Stolberg wurde als Sohn von Anton Graf zu Stolberg-Wernigerode (1785-1854) am 11. März 1810 geboren und starb am 8. August 1872. Seine Schwester Anna (1819-1868)? war Oberin des Ber-liner Diakonissenhauses Bethanien. Er diente in der Armee und stieg bis zum Gene-ralmajor auf, war außerdem Majoratsherr auf Krep-pelhof und seit 1853 erbliches Mitglied des preu-ßischen Herrenhauses, welchem er seit 1862 wieder-holt präsidierte und in dem er mit einer schroff feu-dalen Gesinnung hervortrat. 1867 bis 1869 gehörte er zusätzlich dem Norddeutschen Reichstag an. Als Kommendator und Kanzler des Johanniterordens organisierte er 1864 anlässlich des deutsch-däni-schen Krieges die Johanniter-Lazarettpflege. Des-halb wurde er 1866 in der Geschichte der Rotkreuz-bewegung zum ersten Königlich-preußischen Kom-missar und Inspektor der freiwilligen Krankenpflege bei der Feldarmee während des preußisch-österrei-chischen Krieges ernannt. 1869 erhielt er die Ernennung zum Oberpräsidenten der Provinz Schlesien.

Literatur

Brockhaus’ Conversations-Lexikon, 13. Aufl., Band 15 Spaichingen-Uhrich. F. A. Brockhaus, Leipzig 1886, Seite 260. Bosl, Karl, Franz, Günter und Hofmann, Hanns Hubert: Biographisches Wörterbuch zur deutschen Geschichte, Dritter Band: S-Z. Weltbild, Augsburg 1995, Spalte 2791. Bildquelle: Foerster, Wolfgang, Liesner, Gerhard und Senftleben, Eduard (Hrsg.): Unter dem Roten Kreuz im Weltkrieg. Weller, Berlin 1934.

STOLBERG-WERNIGERODE, Graf Eberhard zu

Version vom: 
2004-01-20

Zitation

H.-P. Wolff. (Hrsg.): 

Kolling, H., Beitrag von H.-P. Wolff, in: Biographisches Lexikon zur Pflegegeschichte. Who was who in Nursing history. Band 3. hpsmedia, 2004. S. 276

Onlinezitation

 
Permalink:
www.hpsmedia.info/
care/whowaswhodetail.php?id=714

Statistik

Who was who: Liste aller Einträge