fbpx
Jun 03, 2020 Last Updated 11:41 AM, May 20, 2020

Bormann, F.-J.: Ein natürlicher Tod – was ist das? Ethische Überlegungen zur aktiven Sterbehilfe. 48 (2002) 1, S.29 (2002).

 

Schlagwort: Philosophische und theologische Aspekte von Sterben und Tod. Annotierung: In dem Beitrag wird der Versuch unternommen, den Begriff des natürlichen Todes zu rekonstruieren; der natürliche Tod wird so verstanden, dass er sowohl als Leitbild für ärztliches Handeln wie auch für die autonome Willensbestimmung des Patienten fungieren kann. Aufgrund der Mehrdeutigkeit des Naturbegriffes müsse der Begriff des natürlichen Todes aber genau bestimmt und gegen Missverständnisse verteidigt werden.
Zeitschrift: Zeitschrift für medizinische Ethik,

 


Suche nach Schlagwort Philosophische und theologische Aspekte von Sterben und Tod

Tod und Sterben‐Das Sterben überspannt das gesamte Menschsein – sowohl das des Individuums als auch das der Menschheit. Entsprechend zahl- und umfangreich sind auch die Publikationen zum Thema. Für die Datenbank wurden ausschließlich deutschsprachige Zeitschriften, die für Pflegeberufe relevant sind, ausgewertet – und zwar vom ersten Heft an. Leitend war dabei die Frage, mit was sich die Pflegewissenschaft hinsichtlich des Themas „Begegnung mit Sterben und Tod“ zu beschäftigen hätte (siehe dazu: http://www.pflegemagazin.de/care/einzelartikel.php?journal=pflwiss&id=1138) . Dabei wird auch Bezug genommen werden auf „nicht-wissenschaftliche“ Publikationen von Pflegenden und für Pflegende. Es darf angenommen werden, dass sich hier in etwa der Stand der Diskussion in der Berufsgruppe widerspiegelt. Die Beschäftigung mit der vorhandenen Literatur ist vornehme Aufgabe jeder Wissenschaft. So möge diese Bibliografie – Anregungen gebend und Material liefernd – einen Beitrag zur intensiven Beschäftigung der Pflegewissenschaft mit dem Thema „Begegnung mit Sterben und Tod“ leisten.