Forschungswelten 2017

2.-3. März 2017, Universität Trier. 
www.forschungswelten.info

Kongress ENI

Call for Abstracts eröffnet
www.kongress-eni.eu

Pädagogik....

...der Gesundheitsberufe
Neue Ausgabe online

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) DER HPSMEDIA GMBH DEUTSCHLAND, STAND: 13.6.2014

1. Geltung

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen von Printprodukten, inklusive der über das Internet getätigten, Online-Produkten inkl. Datenbanken und Abonnements, Kongressen, Reisen sowie Produkten aus den Online-Shops der hpsmedia GmbH. Ausgenommen sind Bestellungen von Buchhändlern (gewerblichen Wiederverkäufern), für welche die gesonderten "Lieferungs- und Zahlungsbedingungen Buchhandel / gewerbliche Wiederverkäufer" gelten.

1.2 Abweichenden Bedingungen wird widersprochen.

2. Angebot und Verfügbarkeit

2.1 Unser Angebot ist freibleibend und gilt vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Ware bzw. der Inhalte unserer Download-Angebote.

2.2 entgeltpflichtige Online-Datenbanken

Der Vertrag mit dem Kunden kommt bei Online-Datenbanken dadurch zustande, dass die hpsmedia GmbH dem Kunden das Passwort zu dem bestellten Online-Dienst zusendet. Die Mitteilung des Passwortes erfolgt bei Anmeldung im Online-Dienst. Bei Online-Datenbanken, deren Nutzung ausschließlich in Verbindung mit dem Abschluss eines Zeitschriften-Printabonnements möglich ist, entsteht das Recht, die Online-Datenbanken zu nutzen, mit Zustandekommen des Zeitschriften-Printabonnements.

2.3 entgeltpflichtige Download-Angebote

Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass der Kunde nach Registrierung und der Auswahl der gewünschten Inhalte die für die vorgesehene Zahlweise notwendigen Angaben eingibt und die Bestellung durch Mausklick bestätigt.

2.4 Registrierung

Die Nutzung entgeltpflichtiger und unentgeltlicher Online-Dienste setzt voraus, dass sich der Kunde kostenfrei und ohne hieraus folgende vertragliche Pflichten - mit einem Passwort registriert. Dabei ist der Kunde verpflichtet, wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zu machen und diese aktuell zu halten. Im Falle von unrichtigen oder veralteten Angaben ist die hpsmedia GmbH berechtigt, den Zugang zum Online-Dienst vorübergehend oder dauerhaft zu sperren, ohne dass dem Verlag dadurch eine Verpflichtung entsteht, bereits entrichtete Entgelte zurückzuerstatten.

3. Lieferung von Waren, Versandkosten

3.1 Die Lieferung erfolgt ab D-63667 Nidda. Etwa angegebene Lieferzeiten bzw. Lieferfristen sind unverbindlich. Die Gefahr geht mit der Absendung der Ware auf Sie über.

4. Preise, Zahlung und Eigentumsvorbehalt

4.1 Unsere Preise verstehen sich inklusive der gegebenenfalls anfallenden gesetzlichen Mehrwertsteuer und bei Warenlieferungen zuzüglich der Versandkosten. Diese werden extra ausgewiesen.

4.2 Rechnungen sind sofort fällig, sofern nicht etwas anderes vereinbart ist. Zahlungen sind ohne Abzug auf eines der in der Rechnung genannten Konten zu leisten.

4.3 Mit Gegenforderungen können Sie nur aufrechnen, wenn diese unstreitig oder rechtskräftig festgestellt sind. Dies gilt entsprechend für etwaige Zurückbehaltungsrechte.

4.4 Gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung unser Eigentum.

5. Zeitschriften, Kongresse und Reisen

5.1 Die Berechnung von Zeitschriftenabonnements erfolgt im Voraus jeweils für das laufende Kalenderjahr, beginnend mit dem Monat des Erstbezugs, unabhängig von der jeweiligen Erscheinungsweise. Die Bezugsdauer verlängert sich um jeweils ein Kalenderjahr, wenn nicht vier Wochen (28 Tage) vor Ende des Bezugsjahres eine schriftliche Kündigung beim Verlag eingegangen ist.

5.2 Für ermäßigte Abonnementspreise für Auszubildende, Studenten und Referendare ist eine entsprechende Ausbildungsbestätigung unaufgefordert mit der Bestellung einzureichen. Die Bestätigung muss das voraussichtliche Enddatum der Ausbildung beinhalten. Ab dem der Ausbildung folgenden Kalenderjahr wird das Abonnement auf den Normalpreis umgestellt, wenn bis zum 31. Dezember des letzten berechneten Jahrgangs keine neue Bestätigung im Verlag vorgelegt wird.

5.3 Die hpsmedia GmbH gewährleistet nicht, dass der vom Kunden bestellte Online-Dienst jederzeit unterbrechungs- und fehlerfrei zur Verfügung steht. Bei entgeltpflichtigen Online-Diensten erhält der Kunde im Falle einer vorhersehbaren Unterbrechung eine entsprechende Mitteilung an die von ihm angegebene E-Mailadresse. Bei Unterbrechungen, die im Verantwortungsbereich des Verlags liegen, steht dem Kunden - unter Ausschluss einer weiteren Gewährleistung - ein Kündigungsrecht zu, dessen Wahrnehmung er dem Verlag schriftlich oder in Textform (Brief, Fax oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mitzuteilen hat. In diesem Fall werden dem Kunden bereits bezahlte und zeitanteilig noch nicht verbrauchte Entgelte zurückerstattet. Bei Online-Datenbanken, deren Nutzung ausschließlich in Verbindung mit dem Abschluss eines Zeitschriften-Printabonnements möglich ist, besteht dieses Kündigungsrecht nur bezüglich der Nutzung des Online-Dienstes. Das Zeitschriften-Printabonnement bleibt von dem Kündigungsrecht unberührt. Der Kunde kann jedoch eine angemessene Anpassung des Abonnementpreises verlangen. 

5.4 Sämtliche vom Verlag angebotenen Inhalte werden einer Virenprüfung nach dem Stand der Technik unterzogen. Für dennoch durch Computerviren verursachte Schäden und Beeinträchtigungen übernimmt die hpsmedia GmbH keine Haftung.

5.5 Für Pflichtverletzungen aller Art haftet die hpsmedia GmbH, soweit keine ausdrücklichen Garantien abgegeben wurden, nur bei schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. In diesen Fällen verbleibt es bei der gesetzlichen Haftung. Dies gilt auch für die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz sowie für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen. Im Falle leichter Fahrlässigkeit besteht eine Haftung lediglich bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten; in diesem Fall ist die Haftung begrenzt auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens. Wesentliche Vertragspflichten sind die jeweiligen vertraglichen Hauptleistungspflichten sowie sonstige vertragliche (Neben-)pflichten, die im Falle einer schuldhaften Pflichtverletzung dazu führen können, dass die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet wird.

5.5 Sowohl bei entgeltpflichtigen als auch bei unentgeltlichen Online-Diensten räumt die hpsmedia GmbH dem Kunden einfache Nutzungsrechte an den Inhalten ein. Eine Weitergabe dieser Inhalte an Dritte ist unzulässig und eine gewerbliche Benutzung bedarf der vorherigen Zustimmung der hpsmedia GmbH bzw. der gesonderten Lizenzierung. Für institutionelle Kunden (beispielsweise Krankenhäuser) stellt die Nutzung der Inhalte für die Zwecke ihres Instituts keine gewerbliche Nutzung dar und ist zulässig. 

Die Download-Kontingente sind bei einzelnen Zugangstypen wie folgt beschränkt: Einzelplatzabonnemente: 30 Downloads/Woche; Institutionsabonnemente 300 Downloads/Woche, Intranet-Abonnemente: ohne Beschränkung; Probeabonnemente: eine aktuelle Ausgabe.

5.6 Copyright-Vermerke, etc. dürfen nicht entfernt werden und der Kunde ist nicht berechtigt, die Inhalte zu verändern, zu bearbeiten, öffentlich wiederzugeben oder zum Download zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus ist es dem Kunden nicht gestattet, Online-Inhalte zum Zwecke der Erstellung einer Sammlung, der Zusammenstellung neuer Datenbanken oder der Verwendung in einem lokalen Retrievalsystem zu kopieren bzw. abzuspeichern.

5.7 Der ist Kunde verpflichtet, seine Zugangsdaten geheim zu halten, eine Weitergabe an andere Nutzer ist nicht zulässig. Bei Verlust der Zugangsdaten oder bei Verdacht des unbefugten Gebrauchs durch Dritte ist der Kunde verpflichtet, den Verlag zu informieren. Zudem haftet er für einen durch ihn zu vertretenden Missbrauch der Zugangsdaten. In den Fällen in denen der Kunde mittels einer statischen IP auf die Online-Inhalte zugreifen kann, ist er verpflichtet, den IP-Zugang auf die berechtigten Nutzer seiner Institution zu beschränken und einen unberechtigten Zugang auf die Online-Inhalte durch Dritte zu verhindern.

5.8 Bei entgeltpflichtigen Online-Datenbanken sowie Abonnements läuft der Vertrag ein Jahr ab Rechnungsdatum. Er verlängert sich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn der Kunde nicht mit einer Frist von acht Wochen zum Ende des jeweiligen Vertragsjahres (12 Monate ab Rechnungsdatum) schriftlich kündigt. Die Berechnung erfolgt immer im Voraus für jeweils ein Vertragsjahr. Bei Online-Datenbanken, deren Nutzung ausschließlich in Verbindung mit dem Abschluss eines Zeitschriften-Printabonnements möglich ist, entspricht die Vertragslaufzeit der des Zeitschriften-Printabonnements. Die Berechnung erfolgt im Voraus jeweils für das laufende Kalenderjahr, beginnend mit dem Monat des Erstbezuges. Die Bezugsdauer verlängert sich jeweils um ein Kalenderjahr, wenn nicht acht Wochen vor Ende des Kalenderjahres eine schriftliche Kündigung beim Verlag eingegangen ist.

5.9 Kongresse und Reisen

Die hpsmedia GmbH ist berechtigt, eine Veranstaltung aus wirtschaftlichen Gründen abzusagen. In diesem Falle erstattet sie die bereits geleisteten Teilnahmegebühren zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. Die hpsmedia GmbH behält sich das Recht vor, einzelne Vorträge einer Tagung zu ersetzen oder entfallen zu lassen. Solche Änderungen erzeugen kein Recht auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder Teilen der Teilnahmegebühr oder sonstiger Aufwendungen. Vorträge und Veranstaltungsunterlagen genießen den Schutz des Urheberrechtsgesetzes. Nutzungsrechte werden nur übertragen, wenn die Nutzungsrechtseinräumung ausdrücklich und schriftlich vereinbart wird. Der Teilnehmer ist nicht befugt, Lizenzmaterial, das für Schulungszwecke ausgehändigt wird, zu kopieren, Dritten zugänglich zu machen. Lizenzmaterial sind Datenverarbeitungsprogramme und/oder lizensierte Datenbestände (Datenbanken) in maschinenlesbarer Form einschließlich zugehöriger Dokumentation. Soweit es sich nicht um wesentliche Pflichten aus dem Vertragsverhältnis ("Kardinalpflichten") handelt, haftet die hpsmedia GmbH für sich und seine Erfüllungsgehilfen nur für Schäden, die nachweislich auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung im Rahmen des Vertrages beruhen und die noch als typische Schäden im Rahmen des Vorhersehbaren liegen. Für Folgeschäden infolge fehlerhafter Inhalte der Vorträge und Seminare sowie der Seminarunterlagen (zum Beispiel hinsichtlich Richtigkeit und Vollständigkeit) haftet die hpsmedia GmbH nicht. Bei Stornierung der Anmeldung bis zum 14. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn erstattet die hpsmedia GmbH den gesamten Teilnahmebeitrag abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 20,- Euro zurück.Bei Stornierungen ab dem 7. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn ist die volle Teilnahmegebühr fällig. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Die Vertretung eines Teilnehmers durch eine andere Person demselben Unternehmen ist möglich. Wir verwenden die im Rahmen der Anmeldung erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung unserer Leistungen. Die Teilnehmer erscheinen mit Angabe von Namen, Funktion im Unternehmen, Unternehmen und Ort auf der Teilnehmerliste der gebuchten Veranstaltung.

6. Gewährleistung und Haftung

6.1 Wenn Sie uns Mängel unserer Leistung belegen, werden wir in angemessener Zeit entweder für Ersatzlieferung oder Beseitigung des Mangels sorgen. Gelingt uns dies nicht, haben Sie nach Ihrer Wahl das Recht auf Rücktritt vom Vertrag oder Minderung des Kaufpreises. Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist.

6.2 Darüber hinaus haften wir, soweit von uns keine ausdrücklichen Garantien abgegeben wurden, nur bei schuldhaften Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit durch uns oder durch unsere Erfüllungsgehilfen. Hier verbleibt es bei der gesetzlichen Haftung. Dies gilt auch für die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz sowie für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung durch uns oder unsere Erfüllungsgehilfen beruhen. Im Falle leichter Fahrlässigkeit von uns oder unserer Erfüllungsgehilfen besteht eine Haftung lediglich bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten; hier ist die Haftung dann begrenzt auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens. Dieser übersteigt in der Regel nicht den Kaufpreis der bestellten Ware. Wesentliche Vertragspflichten sind die jeweiligen vertraglichen Hauptleistungspflichten sowie sonstige vertragliche (Neben-) Pflichten, die im Falle einer schuldhaften Pflichtverletzung dazu führen können, dass die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet wird.

6.3 Sie sind selbst für die sichere Verwahrung und Nutzung Ihrer Nutzerkennung, namentlich des Passworts, verantwortlich. Für Schäden, die Ihnen wegen Missbrauch oder Verlust der Benutzerkennung entstehen, haften wir nicht.

7. Widerrufsbelehrung (Widerrufsrecht und Widerrufsfolgen)

7.1. Widerruf von Abonnementen und Online-Diensten

Widerruf von Warenlieferungen, Abonnementen und Online-Diensten

Widerrufsbelehrung

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Firma hpsmedia GmbH, Geschäftsführer Dr. Andreas Lauterbach, Raun 21, D-63667 Nidda, Telefonnummer: 06402-7082660, Telefaxnummer: 06402-7082669, E-Mail-Adresse: bDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

  • zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;
  • zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;
  • zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;
  • zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen
  • zur Lieferung von Abonnement- oder Online-Abonnement- oder Schnupperzugängen mit Online-Sofortfreischaltung (Online bzw. virtuelle Artikel). Der Kunde verzichtet bei der Online-Bestellung auf sein Widerrufsrecht und bestätigt dies im Bestellformular.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

  • zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
  • zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;
  • zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An Firma hpsmedia GmbH, Geschäftsführer Dr. Andreas Lauterbach, Raun 21, D-63667 Nidda, Telefaxnummer: 06402-7082669, E-Mail-Adresse:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*):            _________________________

Name des/der Verbraucher(s):          _________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s):    _________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

_______________________________________________________

Datum

_______________________________________________________

 (*) Unzutreffendes streichen.

8. Schlussbestimmungen

8.1 Sie stimmen der Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten sowie gegebenenfalls deren Weitergabe an Dritte insoweit zu, als dies zum Zweck der Ausführung Ihrer Bestellung sowie zum Zweck der Zahlungsabwicklung notwendig ist. Im Übrigen werden wir Ihre Daten streng vertraulich behandeln.

8.2 Erfüllungsort und - bei Bestellungen von Kaufleuten - Gerichtsstand ist Gießen. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Kaufrechts (CISG).

8.3 Sollte ein Teil des Vertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages und der übrigen Bedingungen nicht berührt.

8.4 Annahmeverweigerung

Nimmt ein Käufer, der nicht Verbraucher i.S.d. § 13 BGB ist, die verkaufte Ware nicht ab, so sind wir berechtigt, wahlweise auf Abnahme zu bestehen oder 10% des Kaufpreises als pauschalisierten Schadens- und Aufwendungsersatz zu verlangen, es sei denn, der Käufer weist nach, dass ein Schaden nicht oder in geringerer Höhe entstanden ist. Im Falle eines außergewöhnlich hohen Schadens behalten wir uns das Recht vor, diesen geltend zu machen. Für die Dauer des Annahmeverzugs des Käufers sind wir berechtigt, die Liefergegenstände auf Gefahr des Käufers bei sich, bei einer Spedition oder einem Lagerhalter einzulagern. Während der Dauer des Annahmeverzugs hat der Käufer an uns für die entstehenden Lagerkosten ohne weiteren Nachweis pro Monat pauschal 15,- Euro zu bezahlen. Die pauschale Entschädigung mindert sich in dem Maße, wie der Käufer nachweist, dass Aufwendungen oder ein Schaden nicht entstanden sind. Im Falle außergewöhnlich hoher Lagerkosten, behalten wir uns das Recht vor, diese geltend zu machen.

8.5.

Im Gewährleistungsfalle ist der Verbraucher nach seiner Wahl zur Geltendmachung eines Rechts auf Mängelbeseitigung oder Lieferung mangelfreier Ware berechtigt (Nacherfüllung). Sofern die gewählte Art der Nacherfüllung mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden ist, beschränkt sich der Anspruch auf die jeweils verbliebene Art der Nacherfüllung. Im Rahmen der Lieferung mangelfreier Ware gilt der Tausch in höherwertigere Produkte mit vergleichbaren Eigenschaften bereits jetzt als akzeptiert, sofern dies dem Verbraucher und uns zumutbar ist (z.B.: Austausch in das Nachfolgemodell, gleiche Modellserie, etc.). Weitergehende Rechte, insbesondere die Rückgängigmachung des Kaufvertrages, können nur nach Ablauf einer angemessenen Frist zur Nacherfüllung oder dem zweimaligen Fehlschlagen der Nacherfüllung geltend gemacht werden.

8.6.

Handelt es sich bei dem Käufer um einen Unternehmer, so sind wir innerhalb eines Jahres nach Lieferdatum nach unserer Wahl zur Mängelbeseitigung oder Lieferung mangelfreier Ware im Sinne des § 439 BGB berechtigt. Nach Ablauf eines Jahres ab Lieferdatum beschränken sich seine Gewährleistungsansprüche auf Mängelbeseitigung oder Zeitwertgutschrift nach unserer Wahl. Sollte der Unternehmer Aufwendungsersatz i.S.d. § 478 II BGB fordern, beschränkt sich dieser auf max. 2% des ursprünglichen Warenwerts. Ansprüche, die auf § 478 BGB zurückgehen, sind durch die 24-monatige Gewährleistung für Unternehmer nach 8.1 abgedungen im Sinne des gleichwertigen Ausgleichs nach § 478 IV S. 1 BGB.

8.7.

Durch einen Austausch im Rahmen der Gewährleistung/Garantie treten keine neuen Gewährleistungs-/Garantiefristen in Kraft; § 203 BGB bleibt unberührt.

8.8.

Wir übernehmen für die angegebene Beschaffenheit der Waren keine Garantie i.S.d § 443 BGB. Etwaige seitens der Hersteller gewährte Garantierechte bleiben davon unberührt und bestimmen sich ausschließlich nach der dem Kunden mit der Ware übergebenen Garantieerklärung.

8.9.

Wir haften nach den gesetzlichen Vorschriften des Gewährleistungsrechts uneingeschränkt für Schäden, aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung unsererseits oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung unserer Erfüllungsgehilfen beruhen. Darüber hinaus haften wir uneingeschränkt nach den gesetzlichen Vorschriften für sonstige Schäden, wenn diese auf der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruhen. Dies ist der Fall, wenn sich die Pflichtverletzung auf eine Pflicht bezieht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde vertraut hat und auch vertrauen durfte.

8.10.

Die unter 8.9 geregelten Haftungsbestimmungen sind auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt und gelten zudem auch für sonstige Pflichtverletzungen außerhalb des Gewährleistungsrechts. Hierzu zählen insbesondere die Verletzung von Haupt- und Nebenleistungspflichten im Zeitraum vor Lieferung der Ware. Im Übrigen ist die Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Für die Wiederherstellung von Daten haften wir nicht, es sei denn, dass wir den Verlust vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben und der Käufer sichergestellt hat, dass eine Datensicherung erfolgt ist, so dass die Daten mit vertretbarem Aufwand rekonstruiert werden können.

8.11.

Zur Abwicklung von Gewährleistungsansprüchen beachten Sie bitte die Hinweise in unseren aktuellen, jeder Lieferung beiliegenden Rücksende- und Serviceinformationen.

BATTERIEGESETZ

 

Als Endnutzer sind Sie zur Rückgabe gebrauchter Batterien gesetzlich verpflichtet. Sie können Batterien nach Gebrauch an uns oder in den dafür vorgesehenen Rücknahmestellen (z.B. in kommunalen Sammelstellen oder im Handel) unentgeltlich zurückgeben. Sie können die Batterien auch in unserem Versandlager zurückgeben oder dort hin zurücksenden.

Die auf den Batterien abgebildeten Symbole haben folgende Bedeutung:

= Batterie darf nicht in den Hausmüll gegeben werden

Pb = Batterie enthält mehr als 0,004 Masseprozent Blei

Cd = Batterie enthält mehr als 0,002 Masseprozent Cadmium

Hg = Batterie enthält mehr als 0,0005 Masseprozent Quecksilber

Nachrichten

51koByQkNoL. SX349 BO1204203200
Januar 30, 2017 77

Veranstaltung zu Ehren von Hilde Steppe (1947-1999

in Nachrichten by Super User
Save the Date Am 6.Oktober 2017 findet an der Frankfurt University of Applied Sciences eine ganztägige Veranstaltung zu Ehren von Hilde Steppe (1947-1999) statt (von 10 Uhr bis 16 Uhr); die Teilnahme ist kostenlos. Das Programm finden Sie ab Mai 2017 auf der… Weiterlesen
pwlogo 3
Januar 19, 2017 121

Unterrichtskonzepte gesucht: Sie unterrichten"Geschichte der Pflege"?

in Nachrichten by Super User
Unterrichtskonzepte gesucht: Sie unterrichten"Geschichte der Pflege"? Gerne stellen wir Ihr Unterrichtskonzept in der Zeitschrift vor: Jetzt Beitrag einreichen: http://www.hpsmedia.info/kontakt Jedes abgedruckte Konzept belohnen wir mit einem Klassensatz… Weiterlesen
sgccc
Oktober 11, 2016 234

„Geschichte der Gesundheitsberufe: ihre Lehre an den Schweizer Fachhochschulen, 12. Juni 2015

in Nachrichten by Super User
Der Stellenwert der Geschichte in der Ausbildung von Pflegefachpersonen, Hebammen und Physiotherapeuten an Höheren Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten war das Thema, mit dem sich der dritte Workshop der… Weiterlesen
gdp2
Oktober 11, 2016 171

Durchsetzen und beschneiden: Macht in Mikrohistorien des Sorgens (1850-1914): 4. Schweizer Geschichtstage in Lausanne

in Nachrichten by Super User
Formen der Macht, die mit Care, dem Sorgen für das seelische und körperliche Befinden der Menschen verschränkt sind, standen im Fokus des Panels „Durchsetzen und beschneiden: Macht in Mikrohistorien des Sorgens“, das am 11. Juni in Lausanne im Rahmen der 4.… Weiterlesen
dgp1
Oktober 11, 2016 174

Pflegehistorische Forschungsthemen aus unterschiedlichen Perspektiven Fünfte DGP-Fachtagung fand an der FH Münster statt

in Nachrichten by Super User
Pflegehistorische Forschung in Deutschland fördern und etablieren – das ist das Ziel der Sektion „Historische Pflegeforschung“ der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP). Einen Einblick in deren Arbeit bot die fünfte DGP-Fachtagung, die am… Weiterlesen
Voreingestelltes Bild
Nov 23, 2015 8458

Dr. Henrike Sappok - Laue erhielt Koblenzer Hochschulpreis 2015

by Super User
Dr. Henrike Sappok-Laue erhielt Koblenzer Hochschulpreis 2015 Auszeichnung für…
Voreingestelltes Bild
Nov 09, 2015 9295

IGM der Robert Bosch Stiftung schreibt Promotionsstipendium aus

by Super User
Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung schreibt…
Aug 24, 2015 13116

Buchankündigung: Biographisches Lexikon zur Pflegegeschichte Band 7

by Super User
Neu! Ab September 2015 im Verlag hpsmediaHubert Kolling (Hrsg.): Biographisches Lexikon…
Voreingestelltes Bild
Aug 24, 2015 12923

Referate der Tagung "Wertvoll? - Sinnvoll!" jetzt online

by Super User
Referate der Tagung "Wertvoll? - Sinnvoll!" jetzt online Am 26. Februar 2015 fand im EPI…
Voreingestelltes Bild
Jul 14, 2015 13171

Ethische Aspekte der Modernen Fortpflanzungsmedizin - Social Freezing, Leihmutterschaft, Embryonenspende: Perspektiven für die Gesellschaft?

by Super User
Vom 02.10.-03.10.2015 sind Interessierte Personen herzlich eingeladen zur Tagung Ethische…

Aus den Fachgesellschaften

lprp
Oktober 10, 2016 138

Entwurf des Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetzes muss nachgebessert werden

in Aus den Fachgesellschaften by Super User
Landespflegekammer sieht gesetzlich versicherte Wundpatienten als mögliche Verlierer der geplanten Reform „Der Referentenentwurf des Gesetzes zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung muss dringend nachgebessert werden. In der vorliegenden Fassung wird… Weiterlesen
logo goethe universitaet
Oktober 10, 2016 173

Ausschreibung

in Aus den Fachgesellschaften by Super User
Das Frankfurter Forum für interdisziplinäre Alternsforschung (FFIA) der Goethe-Universität Frankfurt am Main vergibt zum 1. Oktober 2016 ein Promotionsstipendium für den Zeitraum von drei Jahren. Die Förderung erfolgt durch die „Paul Wilhelm von… Weiterlesen
spacer
Oktober 10, 2016 161

SCHWEIZ: AUSSCHREIBUNG PREIS GESUNDHEITSKOMPETENZ

in Aus den Fachgesellschaften by Super User
Die Allianz Gesundheitskompetenz verleiht alle zwei Jahre den Preis für Gesundheitskompetenz. Der mit 19‘000 Franken dotierte Förderpreis zeichnet innovative Projekte im Bereich Gesundheitskompetenz aus. Der Preis ist offen für alle Personen, die sich im… Weiterlesen
logo
September 30, 2016 185

Gesundheitsberufegesetz (GesBG): Gemeinsames Lobbying

in Aus den Fachgesellschaften by Super User
Die im «SBK Netzwerk Pflege GesBG» zusammengeschlossenen Organisationen setzen sich für das Gesetz und wichtige Ergänzungen ein. Der Bundesrat hat am 18.11.2015 seine Botschaft und den Entwurf des neuen Gesundheitsberufegesetzes an das eidgenössische… Weiterlesen
VFP logo GROSS 1024x550
September 23, 2016 356

SCHWEIZERISCHER VEREIN FÜR PFLEGEWISSENSCHAFT (VFP): Big Data – Big Nursing?!

in Aus den Fachgesellschaften by Super User
Wir alle befinden uns im digitalen Zeitalter, in dem es höchste Zeit ist den Beitrag der pflegerischen Patientenversorgung sichtbar zu machen. Von der Vielfalt an Informationen, welche Pflegefachpersonen tagtäglich erheben und in elektronischen… Weiterlesen

Forschungsförderung

51koByQkNoL. SX349 BO1204203200
Januar 30, 2017 77

Veranstaltung zu Ehren von Hilde Steppe (1947-1999

in Nachrichten by Super User
Save the Date Am 6.Oktober 2017 findet an der Frankfurt University of Applied Sciences eine ganztägige Veranstaltung zu Ehren von Hilde Steppe (1947-1999) statt (von 10 Uhr bis 16 Uhr); die Teilnahme ist kostenlos. Das Programm finden Sie ab Mai 2017 auf der… Weiterlesen
pwlogo 3
Jan 19, 2017 121

Unterrichtskonzepte gesucht: Sie unterrichten"Geschichte der Pflege"?

by Super User
Unterrichtskonzepte gesucht: Sie unterrichten"Geschichte der Pflege"? Gerne stellen wir…
sgccc
Okt 11, 2016 234

„Geschichte der Gesundheitsberufe: ihre Lehre an den Schweizer Fachhochschulen, 12. Juni 2015

by Super User
Der Stellenwert der Geschichte in der Ausbildung von Pflegefachpersonen, Hebammen und…
gdp2
Okt 11, 2016 171

Durchsetzen und beschneiden: Macht in Mikrohistorien des Sorgens (1850-1914): 4. Schweizer Geschichtstage in Lausanne

by Super User
Formen der Macht, die mit Care, dem Sorgen für das seelische und körperliche Befinden der…

Aktuelle Rezension

Schmuhl, Hans-Walter (Hrsg.) (2016): Die Gesellschaft Deutscher Neurologen und Psychiater im Nationalsozialismus. Berlin-Heidelberg: Springer. XIII. 457 S. ISBN 978-3-662-48743-3. 39,99 Euro Die 1935 aus Vorgängerverbänden entstandene ...

Montag, 13 März 2017
Weiterlesen

Alle Rezensionen finden Sie unter diesem Link | Sie möchten bei uns Rezensent/in werden? Kontaktieren Sie uns!

Fachartikel...

  • Altenpflege, ein Beruf nur für Frauen? Die stationäre Versorgung alter Menschen in der Nachkriegszeit (1945-1975)Altenpflege, ein Beruf nur für Frauen? Die stationäre Versorgung alter Menschen in der Nachkriegszeit (1945-1975)Interner Titel: Altenpflege, ein Beruf nur für Frauen? Die stationäre Versorgung alter Menschen in der Nachkriegszeit (1945-1975)Zusammenfassung: Die Pflege alter Menschen galt als genuin weibliches Tätigkeitsfeld und wurde folglich überwiegend von Frauen übernommen, zumeist konfessionell gebundenene Krankenschwestern. Als Heimleiter fungierten hingegen vielfach auch Männer. Ende der 1960er Jahre entschieden sich, u. a. infolge der zunehmenden Professionalisierung und Medikalisierung der Altenpflege, erstmals auch Männer für die Anfang der 1960er Jahre geschaffene Altenpflegeausbildung. Noch heute bilden männliche Altenpfleger aber weiterhin eine Minderheit.Autor/in/nen: Nina GrabePublish up: 2016-05-02 00:00:00

Postcards in nursing

Neue Datenbankeinträge

Abermeth, H.-D.: Ethische Grundfragen in der ...
Category: Ethik
Ach, J. S: Interaktionsorientierte Pflegeethik. ...
Category: Ethik
Albisser Schleger, H. et al.: Eine ...
Category: Ethik

Zeitschrift kennen lernen

Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Wir freuen uns, wenn Sie einmal hinein schnuppern. Wir bieten Ihnen ein kostenloses Probeabonnement, ein Heft zum Download - oder unsern 24-Stunden Zugang ohne Abo-Streß.

Hier können Sie uns unverbindlich testen: